Knihovní řád

Index

Regel für Forschung in Bibliothek des Prämonstratensersklosters Teplá.

1. Allgemeine Bestimmungen

Die Bibliothek der Prämonstratenser Teplá ist eine private Bibliothek und die gesamten darin deponierten Bestände und Sammlungen sind im Eigentum des Klosters, von seiner Tätigkeit sind sie auch entstanden. Die historische Bibliothek und das Archiv des Prämonstratenserklosters Teplá sind vor allem für die fachliche Öffentlichkeit geöffnet. Die Bibliothek ist keine klassische öffentliche Bibliothek, die Forschungsausnützung von Beständen und Sammlungen richtet sich nach den weiter angeführten Vorschriften, diese Vorschriften und ggf. ihre Änderungen schlagen ein Fachmitarbeiter und der Klosteroberer vor. Die Forschungsvorschriften regeln nur die Bedingungen der wissenschaftlicher und keiner kommerziellen Ausnützung von Fonds und Sammlungen. Die kommerzielle Ausnützung kommt in Frage nur nach vorheriger Besprechung mit Klosterleitung und nach dem Abschluss eines ordentlichen Vertrages.

2. Forschungsberechtigung, Bestellung, Studienplätze

Die Forschung in den Beständen und Sammlungen ist kostenlos und wird jedem Interessenten, der älter als 18 Jahre ist, ermöglicht, und zwar nach dem Vorlegen des gültigen Personalausweises, bzw. Schul-, Amt- oder Institutionsnachweis, und nach dem Ausfüllen des Forschungsblattes, bzw. Genehmigung zum Fotografieren.
Die Forschung ist aus Kapazitätsgründen nur ausschließlich aufgrund der vorherigen Anmeldung bei dem beauftragten Mitarbeiter (mindestens drei Tage vor dem geplanten Besuch) – die nicht angemeldeten Forscher werden abgelehnt. Die sofortige Bestellung der Dokumente ist nicht möglich.
Die Forschung ist nur in den festgelegten Sprechstunden für Forscher erlaubt. Während der Mittagspause ist die Bibliothek in der Regel geschlossen und die Forscher werden aufgefordert, die Bibliothekräumlichkeiten zu verlassen.

3. Regel für Forschung, Zugänglichkeit der Dokumente, Leihgaben

Die Forschung ist möglich nur unter Aufsicht des beauftragten Mitarbeiters der Prämonstratenserklosters Teplá und in dem dazu vorbehaltenen Raum, unkontrollierte Bewegung der Forscher in dem Depositorium und Austragen der Materialien aus den zur Forschung vorbehaltenen Räumlichkeiten ist ausgeschlossen. Die Kapazität des Forschungsraumes ist sehr beschränkt – das Studium kann nur höchsten für zwei Personen gleichzeitig gewährleistet sein.
Der Forscher ist verpflichtet die Oberbekleidung und Gepäck auf den vorbehaltenen Platz abzulegen, beim Weggehen auf Wunsch des Mitarbeiters ermöglicht der Forscher die Kontrolle seines Gepäcks.
In allen Räumlichkeiten gilt ein strenges Rauchverbot. Die Begleitung des Forschers vom Kind, das jünger als 10 Jahre alt ist, ist im Interesse der Einhaltung der Ruhe im Arbeitsraum nicht möglich, Begleitung vom Hund ist in den begründeten Fällen erlaubt (Assistenzhund).
Die meisten Dokumente können im Präsenz Studium geforscht werden, die Leihgaben außer Bibliothek bzw. außer Haus sind ausgeschlossen (siehe oben). Bei den Leihgaben außer Haus ist die Leihfrist maximal 30 Kalendertage, die Dokumente werden nach der Unterschrift von Revers geliehen.

4. Umgehen mit den Studiumsunterlagen, Sanktionen, Ablehnung des Studiums

Die geforschten Unterlagen werden dem Forscher einzeln vorgelegt, bei der Arbeit ist verboten Lebensmittel und Getränke zu konsumieren. Der Forscher ist verpflichtet mit den Dokumenten schonend umzugehen, bei der Arbeit darf der Forscher nur Laptop, weichen Bleistift und Papierbuchzeichen, ggf. Buchkeile aus Schaumstoff und spezielles Gewichtstück; es ist ausgeschlossen in den Dokumente anzustreichen, zu unterstreichen, abzuziehen u.ä. oder sie als Unterlage für Schreiben zu verwenden. Erstellung der Durchreibungen oder Abzeichnen ist nur mit der Genehmigung des beauftragten Mitarbeiters möglich; Fotografieren der Unterlagen mit eigenem Fotoapparat ist möglich mit Sondergenehmigung und nach dem vorherigen Ausfüllen des Antrags um Fotografieren.
Der Forscher ist verpflichtet die studierten Dokumente im gleichen Zustand abzugeben wie er sie übernommen hat. Die gesamten vom Forscher verursachten Schaden an den studierten Dokumenten oder an der Ausstattung der Klosterbibliothek werden ihm seitens Prämonstratenserklosters Teplá zur Erstattung vorgelegt. Die finanzielle Erstattung wurde auch dann eingetrieben, falls das geliehene Dokument außer Haus verloren geht.
Einsicht in die Materialien kann in spezifischen Fällen abgelehnt sein – vor allem falls sie im schlechten physischen Zustand sind, falls es Unterlagen sind, die persönliche Daten über noch lebende Personen beinhalten und falls seitens Forschers die Regel der Forschung verletzt werden, dann werden ihm die Dokumente sofort beschlagnahmt.

5. Service für Forscher, Preisliste von Dienstleistungen

Die Mitarbeiter der Klosterbibliothek sind nicht verpflichtet dem Forscher eine Hilfe beim Lesen und Übersetzen der Unterlagen zu leisten; Handbuch Literatur (Wörterbücher, Enzyklopädien…) zur Verfügung zu stellen an Ort und Stelle ist möglich.
Das Nachschlagen in den Katalogen und Inventarverzeichnissen ist kostenlos, Beantworten von umfangreichen Forschungsfragen, Ausarbeiten der Quellen- und bibliographischen Recherchen aus den Fonds des Prämonstratenserklosters Teplá, Transkription der älteren tschechischen, deutschen oder lateinischen Texte aus den Beständen des Prämonstratenserklosters Teplá und Übersetzungen der Materialien aus den Fonds des Prämonstratenserklosters Teplá aus der deutschen in die tschechische Sprache werden vergebührt, und zwar 500,- CZK für jede begonnene Arbeitsstunde des Mitarbeiters der Bibliothek.
Mit der Genehmigung des Klostervorstehers können die Gebühren für Service dem Forscher erlassen werden.
Klosterbibliothek leistet nicht aufgrund ihres Charakters folgendes Service: Kopieren, freies Zutritt zum Internet, Leihgabendienst unter den Bibliotheken, Informationsservice, Übersetzungsservice, Begutachten und Bewertung, Ankauf und Verkauf von Büchern und Archivalien.

6. Schutz der Eigentumsrechte

Veröffentlichung der Reproduktion von Dokumenten aus dem Eigentum des Prämonstratenserklosters Teplá oder Veröffentlichung der wörtlichen Zitate aus ihren Texten ist möglich nur mit der Zustimmung des Prämonstratenserklosters Teplá und der Autor muss immer verpflicht die Quelle anzuführen. Der Forscher ist verpflichtet in das Prämonstratenserkloster Teplá ein Exemplar der publizierten Arbeit zu liefern – falls er es nicht tut, wird ihm weitere Forschung nicht ermöglicht.

7. Schlussbestimmungen

Die Regel der Forschung gelten für Studium der gesamten in der Klosterbibliothek aufbewahrten Beständen und Sammlungen und treten in Gültigkeit am Tag der Veröffentlichung.
Die Regeln der Forschung stehen in gedruckter Form immer auf der für die Forscher vorbehaltenen Stelle zur Verfügung.
Eventuelle Ausnahmen aus den Regeln der Forschung (Leihgaben der wertvollen Exemplare, Verlängerung der Leihfrist.) sind möglich mit der Zustimmung des Klostervorstehers des Prämonstratenserklosters Teplá.

Kontakt
Forschung in Beständen und Sammlungen, die in der Bibliothek des Prämonstratenserklosters Teplá deponiert sind hast keine feste Betriebsstunden. Man kann sich individual anmelden.

Kontaktieren sie bitte die Bibliothekarin: Mgr. Lucie Toman
E-Mail : Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript.

Tel: + 420 353 394 395
oder Sekretariat des Klosters Tel: +420 353 392 691

 


« Předchozí Další