Knižní fond

Index

 

Unsere Büchersammlung

Gesamte Manuskripte, die ältesten Drucke vom 15. und frühen 16. Jahrhundert, einschließlich der Einblattdrucke und handschriftliche und Druckfragmente, die aus der Bibliothek des Klosters Teplá stammen, befinden sich in der Abteilung für Manuskripte und alte Drucke der Prager Nationalbibliothek der Tschechischen Republik (Kontakt: Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript.) und sind kein Eigentum des Prämonstratenserstiftes Teplá.

Archivfonds des Klosters ist im Staatliches Kreisarchiv in Cheb deponiert - Kontaktdaten: Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript. Älteste Urkunden befindet sich im Staatliches Gebietsarchiv in Pilsen, bzw. Staatliches Kreisarchiv in Plasy – Kontaktdaten: Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript.; Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript. Die Urkunden erstellen nach dem Jahr 1918 (einschließlich) sind nur mit schriftliche Erlaubnis des Stiftes zugänglich, sonstiges Urkunden sind nach den üblichen Archivregeln zugänglich.
Die Büchersammlungen deponierte in Klosterbibliothek können im Präsenz Studium geforscht werden. Die meisten Bücher sind im Zettelkatalog verzeichnet, kleine Teile der Bibliothek sind nur in einfaches Inventarverzeichnis auflisten. Die Bücher sind meistens deutsch oder lateinisch geschrieben, die anderen Sprachen einschließlich der klassischen griechischen Sprache und biblischen Sprachen, orientalischen Sprachen und modernen Sprachen (einschließlich Tschechisch) sind nur wenig vertreten.

In der historische Bibliothekfond des Klosters Teplá von Jahre 1551-1945 überwiegen Theologie, Religionistik und Liturgie, Recht (kanonisches), Geschichte, klassische Philologie und klassische Literatur, ziemlich häufig sind z. B. auch Naturwissenschaft, Philosophie, moderne Philologie oder Heimatkunde vertreten, allenfalls marginal ist Belletristik.

Ziemlich interessant für die Forscher sind selbstständigen Bohemika und Premonstratensia Sammlungen. Die Bohemika-Sammlung umfasst Literatur ausgedruckt in Länder Tschechiens oder behandelte die. Premonstratensia sind Schriften von Ordensmitgliedern oder über den Orden. Sammlung von Karten und Atlanten umfasst Drucke aus 19. und 20. Jahrhundert. Sammlung der Musikalien enthalten sowohl Geistliche als Weltliche Musik aus 19. und 20. Jahrhundert, handschriftlich und gedruckt. In dem Kloster blieben Nachkriegs Garnisonbibliothek. In der Gegenwart ist die Bibliothek um Geschichtsschreibung und bibliothekarische Fachliteratur ergänzen.


« Předchozí Další